Kunst im öffentlichen Raum

Kunst im öffentlichen Raum · 07. Februar 2023
Gehörschlüssel
Moin, Moin, Dienstag! Das wäre so schön, ein Schlüssel für`s Gehör. Immer nur dann öffnen wenn man es benötigt.Was würde man alles nicht hören müssen! Ein schöner Gedanke.Leider Utopie.Insofern müssen wir innerlich selber für das Verschließen des Zuhörens sorgen, wenigstens ab und an.Das ist nicht so einfach, besonders wenn man vielleicht neugierig ist , oder in Menschenmengen warten muss, oder wie ich Sozialarbieterin, wo das stests "offene Ohr" quasi schon erwartet...
Kunst im öffentlichen Raum · 04. Februar 2023
riflessione
Moin, Moin, Samstag! Zeit für riflessione(Nachdenken).Ich bin eine Freundin weißer Flächen und auch einfacher Zeichnungen. Es muss nicht immer alles kompliziert sein um etwas zum Ausdruck zu bringen. Ich liebe den Beginn eines Gemäldes, die weiße unbemalte Fläche.Den Beginn eines Textes, weißes Blatt.Das sortiert mir die Gedanken, die Fülle kommt von alleine wenn man sie rauslässt aus dem Kopf.Manchmal muss ich lange auf die weiße Fläche schauen. Ist Euch aufgefallen,das hier das...
Kunst im öffentlichen Raum · 03. Februar 2023
UBahnMeer
Moin, Moin, Freitag! In der Metro in Napoli gibt es an eienr Haltestelle Meeresrauschen für die Wartenden.Eine sehr mystische Atmosphre da, kann ich nur empfehlen!Ich glaube das tut gut wenn man dort Morgens zur Arbeit fährt. Ich jedenfalls hätte gern heute Meeresrauschen, statt Frühdienst, aber hilft ja nix. Zum Glück reisen die Erinnerungen ja mit nach Hause und zack, im Kopf kann ich es hören und im Herzen fühlen. Euch heute einen berauschenden Freitag! Munter bleiben! Herzlichst A....
Kunst im öffentlichen Raum · 02. Februar 2023
Was ist Kunst?
Moin, Moin. Donnerstag! Die Frage, was ist Kunst, tauchte bei mir gestern auf.Ich hatte eine Ausstellungseinladung versendet und bekam zur eigenen Überraschung ein harsches Feedback. Es ging dabei nicht um die Ausstellung ansich und um mich persönlich, sondern um die Aversion gegen eine teilnehmende Person, die vom Schreiber als Nichtkünstlerin gesehen wird. Damit hat der Mailschreiber dann alle über einen Kamm geschoren und alle Teilnehmdne wurden als "Schmuddelkinder" bezeichnet, mit...
Kunst im öffentlichen Raum · 31. Januar 2023
Schalkblick ...
Moin, Moin, Dienstag! Das Wichtigste bei meiner Arbeit und überhaupt im Leben ist, dass man den Humor nicht verliert.Das fällt zugegeben in der aktuellen Weltlage, aber auch konkret grade in meiner beruflichen Situation, ziemlich schwer. Aber ich habe immer noch etwas den Schalk im Nacken, wie dieses Kind, was aus der Mauer spinxt.Vielleicht ist es auch eher Neugierde in diesem Blick. Auch das würde passen. Meine Neugierde auf die Wunder dieser Welt ist ungebrochen.Es gibt im Kleinen und im...
Kunst im öffentlichen Raum · 30. Januar 2023
Fokussierung
Moin, Moin, Mo(i)ntag! Montag, erster Arbeitstag, Zeit sich wieder zu fokussieren.Noch sind die Lider etwas schwer und außerdem ist scheußliches Wetter hier. Aber mal kurz grade durch die Mauer spinxen schadet ja nix. Der Terminkalender ist eh schon voll, geplant noch vor dem Urlaub, das vereinfach im Grunde die Sache, wie ein roter Faden.Im Urlaub fühlt man sich frei, weil die Routine fehlt, im Alltag weiß ich sie durchaus zu schätzen. Das Gefühl das Einiges gleich bleibt, verlässlich....
Kunst im öffentlichen Raum · 16. Oktober 2022
Fensterguckerin
Moin, Moin, Sonntag! Vor längerer Zeit in Dresden, traf ich diese Fensterguckerin. Wir waren gleich seelenverwandt. Ich spürte Ihre innere Sehnsucht. So geht es mir grade auch oft. Innere Sehnsucht nach Ruhe, Frieden und Alltag, ganz normaler Alltag.Ich habe das Gefühl er ist uns abhanden gekommen. Täglich neue Krisen, Kriege, Aufregungen. Dabei würde ich gerne einfach mal nur meinen Gedanken nachhängen und aus dem Fenster gucken und ein bisschen Rumspinnen. Aktuell muss ich mich dafür...
Kunst im öffentlichen Raum · 27. September 2022
Röntgenbild
Moin, Moin, Dienstag! Grafittikünstler aus Verona haben kürzlich die Entdeckung gemacht, was manche Menschen so im Kopf haben. Wenn der Hirnstamm ein geladenes Revolvermagazin ist,muss man sich ja auch gar nicht mehr wundern. Dann kommt vorne nur Hass und Verderben raus, sei es in Form von Krieg oder "Hatespeach".Egal wohin man den Kopf wendet, überall! Ich bin immer noch erschüttert von der Wahl in Italien,aber letztendlich ist es egal wohin man den Kopf wendet, Krieg, Hass und Egoismus....
Kunst im öffentlichen Raum · 15. September 2022
Warten auf Post
Moin, Moin, Donnerstag! Kennt das noch wer von Euch? Warten auf Post? Warten das der Liebste endlich schreibt? Warten das man schöne Briefe erhält? Das ist ja mittlerweile völlig out. Das Büro, die Welt und auch der eigene Briefkasten wird mehr und mehr Papierlos.Man verlässt sich auf die Technik und das Einzige was noch im Briefkasten liegt sind Rechnungen (wenn die nicht aus schon online eintrudeln) oder Werbung. Die wird immer noch brav im 4- Farbdruck gemacht und sogar noch in Plastik...
Kunst im öffentlichen Raum · 10. September 2022
Moin,Moin, Samstag! Eigentlich ist Alles damit gesagt. Mehr Kunst, weniger Krieg.Offene Augen, offene Gedanken.Man kann auch künstlerisch Agressionen abbauen, dazu braucht man keine Menschen töten.Durch Kunst kommt man in Dialoge mit sich selbst, mit anderen Menschen.Manchmal verpufft alle Agression wenn man sich etwas Kreativem, Schönen zuwendet. Ach könnte man doch mehr Menschen dazu bewegen. Ich jedenfalls werde mich dies Wochenende, schon jetzt völlig agressionsfrei, viel Kreativem...

Mehr anzeigen