Kunst im öffentlichen Raum

Kunst im öffentlichen Raum · 28. Juli 2022
Kritische Beobachtung
Moin, Moin, Donnerstag! Dieser Herr hier war offenbar not amused über die Baumaßnahmen (Er stand neben den Engeln überigens) Ein überkritischer Blick, den Stein schon in der Hand..Also Achtung ihr Architekten! Die moderne Klötzchenbauerei war nicht so sein Ding.Da bin ich übrigens ganz bei ihm. Die heutige Architektur im urbanen Raum ist meistens totlangweilig udn eben im Klötzchenformat. In dem Fall kann ich ihn beruhigen, dahinten wird neu, altes gebaut, die Fassade passt bestimmt...
Kunst im öffentlichen Raum · 26. Juli 2022
Moin, Moin, Dienstag! Dieses güldene Engelchen traf ich vorm Potsdamer Stadtschloss beim verwzeifelten Versuch sich zu befreien,. Man hatte ihm einen Sack über den Kopf gestülpt, offenbar ohne Ihn vorher zu informieren.Der Sicht beraubt, war er not amused und legte Veto ein: leider war er zu weit oben, bis zu den Engelchen reichte ich nicht um ihnen wieder BLick gewähren zu können. Nun muss er warten.Wahrscheinlich soll es eine Überraschung sein .Neben mir stand ein älterer Herr, der...
Kunst im öffentlichen Raum · 25. Juli 2022
No-Speedboot
Moin, Moin, Mo(i)ntag! Dieses wunderschöne Kunstboot schwamm in Potsdam auf einem kleinen Zufluss der Havel. Herrlich, genau mein Ding! Da tauchen natürlich immer ein paar Fragen auf: Wer hat das da ausgesetzt? Wer sind die 3 auf dme Boot und weshalb genau die 3? Der König und der Clown steuern in verschiedene Richtungen,aber die die Ente hält die Waage? Oder steuert nur der König und der Clown ist der Ausgucker? Da sind der Spekulationen keine Grenzen gesetzt und genau das liebe ich!...
Kunst im öffentlichen Raum · 15. Juli 2022
Ins Innen geblickt
Moin, Moin, Freitag! Zum bald beginnenden Wochenende ein Blick in den Innenbereich des Kyffhäuserdenkmals.Es reichte nicht nur der Turm mit Kaiserkrone und mit den zwei Kaisern. Im einer vorgesetzten Säulenhalle wurde noch dramatisch die Höhle symbolisiert, in dem Barbarossa geschlafen hat.(Immerhin bisher 900 Jahre, das nenne ich mal ausgeschlafen!) Seine Wachen zu den Füßen sind auch noch im Tiefschlaf, während der Kaiser sich mürrisch schonmal in den Bart fährt und räkelt.( wie ich...
Kunst im öffentlichen Raum · 12. Juli 2022
Moin, Moin, Dienstag! Vollständigkeitshalber hier nun der, wegen dem das ganze Kyffhäuserdenkmal überhaupt errichtet wurde: Kaiser Wilhelm der Erste.Leider fand sich nix zu dem Winkingergleichen Herrn der Ihm zu Füßen liegt. Wahrscheinlich sollte es deutlich machen,das der Kaiser auf dem Pferd über den "Barbaren" stand und sie ihn akzeptiert haben? Nur so Gedanken dazu.Errichtet wurde das Kyffhäuserdenkmal übrigens nach dem Tod des Kaisers. Es ist eins der Größten Kaiser Wilhelm...
Kunst im öffentlichen Raum · 11. Juli 2022
Moin, Moin, Mo(i)ntag! Das Kyffhäuserdenkmal ist voller Ornamente die an Inkatempel erinnern, so wie die riesigen Eckenköpfe hier. Der Blick erinnert in etwa an den Meinigen bei der Mitteilung heute spontan den Frühdienst übernehmen zu dürfen *g*. Zähne zusammen und durch *g*. Euch einen etwas entspannteren Start in die 28te KW. Munter bleiben! Herzlichst A. Soul
Kunst im öffentlichen Raum · 10. Juli 2022
Heute mal bei den Herren Kaisern gewesen...
Heute waren wir mal bei den Herren Kaisern zu Besuch, Friedrich I(Barbarossa) und Wilhelm I am Kyffhäuserdenkmal. Was für ein Monumentalbau. Nicht wirklich so mein Stil, aber es beeindruckt wirklich durch die enorme Größe.Und man hat von da oben einen überweältigenden Ausblick. Spannend fand ich auch die, an Inkatempel erinnernden Ornamente, passt irgendwie gar nicht zu dem Rest, gibt dem Ganzen aber was Tempelartiges. Am besten gefällt mir die Statue von Barbarossa (Wilhelm I.) der...
Kunst im öffentlichen Raum · 23. Mai 2022
Monster Inside?
Moin, Moin, Mo(i)ntag! Jene Augen blickten aus einem Berliner Fenster. Bei der Größe muss darin ein ganz schön großes Monster leben. Aber die Augen schauen nicht so furchterregend, eher als ob sich das Monster dort versteckt und selbst Angst hat. Das ist ja oft so. Auch viele Menschen , die viel Angst haben, wirken schroff und widerspenstig, haben aber im Grunde nix als Angst.Oft können Sie es nicht mal genau erklären wovor eigentlich.In unserer Welt, wie sie sich zur Zeit zeigt, kein...
Kunst im öffentlichen Raum · 22. Mai 2022
Moin, Moin, Sonntag! Es ist wirklich ein befremdliches gefühl gewesen, als diese Schaufensterpuppe mich zurückfotografierte, noch dazu so nah.Man wurde in diese Installation förmlich reingezogen.Ich wußte zwar, alles nur Puppen,aber genau das machte es etwas unheimlich. Vor allem in dieser Menge.Man fühlte sich unwohl, isoliert und irgendwie beobachtet.Interessante Erfahrung, wahrscheinlich vom Künstler auch so gewollt.Wieviele Menschen fühlen sich täglich so in Menschenmengen? Euch...
Kunst im öffentlichen Raum · 16. April 2022
Ei am wandern
Moin, Moin,Samstag! in diesen Tagen kann man sie wieder öfter in freier Wildbahn antreffen, die Wandereier! Ich hatte das Glück eins fotografieren zu können. Es machte grade Pause.Man trifft sie nur so um die Osterzeit an. Wahrscheinlich sind sie auf der Flucht. Droht Ihnen doch ausgeblasen, bemalt und aufgegessen zu werden. Da würde auch ich mich auf Wanderschaft begeben! Dabei sind es recht freundliche Gesellen, wie man erkennen kann.Solltet Ihr ein Ei am Wandern treffen bitte nicht...

Mehr anzeigen